Summer School: Prophylaxe bei Pflegebedarf – Wo stehen wir und worauf kommt es an?

Summer School: Prophylaxe bei Pflegebedarf – Wo stehen wir und worauf kommt es an?

In den letzten 30 Jahren hat sich das Bewusstsein für die Mundgesundheit in weiten Teilen unserer Gesellschaft sehr stark entwickelt. Deshalb haben heute immer mehr ältere und auch pflegebedürftige Menschen immer mehr eigene Zähne oder technisch aufwendigen Zahnersatz, zunehmend abgestützt auf Implantaten.

Aber wer kümmert sich um die Mundhygiene, wenn es die Menschen selbst nicht mehr können? Immobilität, eingeschränkte Kooperationsfähigkeit sowie die eingeschränkte Selbststeuerung der Zahn- und Mundpflege stellen uns in der zahnärztlichen Praxis vor viele neue Herausforderungen.

Worauf kommt es in der Pflege an? Welche Pflegemittel sind wichtig? Wie kann die Mundpflege auch bei Menschen mit körperlichen oder kognitiven Einschränkungen gelingen? Und wie erst recht die zahnärztliche Behandlung? Barrierefreiheit bedeutet nicht immer gleich einen aufwendigen Umbau der Praxis oder die Anschaffung einer mobilen Behandlungseinheit.

Die zahnärztliche Betreuung dieser Menschen kann viel Freude bereiten. Unser Alltag erfährt durch diese neuen Aufgaben neue Farben, neue Abwechslung und in jeder Hinsicht unvergessliche Momente. Das Beste dabei – wer es klug anstellt, wird dafür auch in finanzieller Hinsicht belohnt.

Die in den letzten Jahren geschaffenen gesetzlichen Regelungen und Möglichkeiten – Zuschläge für Besuche, Mundgesundheitsstatus, individueller Mundgesundheitsplan, Mundgesundheitsaufklärung, zusätzliche Zahnsteinentfernung, Parodontalbehandlungen ohne Genehmigungspflicht, Videosprechstunde – erlauben eine bedarfsgerechte und durchaus auskömmliche zahnärztliche Betreuung. Die Zahnärzteschaft wird in Ihrer Bedeutung nicht zuletzt daran gemessen, wie wir uns um die vulnerablen Gruppen in unserer Gesellschaft kümmern. Nehmen wir die Herausforderung mit Mut an und lassen auch Sie sich begeistern. Das Webinar soll Lust machen auf ein Thema, das vielleicht auf den ersten Blick nicht „sexy“ erscheint.

Dr. Elmar Ludwig hat sich nach acht Jahren Assistenzzeit an der Uniklinik Ulm (Prothetik) in einer Gemeinschaftspraxis niedergelassen. Seit 2005 betreut er eine stationäre Pflegeeinrichtung – seit 2014 mit Kooperationsvertrag. Die Entwicklung von strukturierten Konzepten für die allgemeinzahnärztliche Praxis zur Betreuung von Menschen mit Unterstützungsbedarf ist sein zentrales Anliegen. Dr. Ludwig ist seit 2009 Referent für Alterszahnheilkunde der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg, seit 2012 Mitglied im Ausschuss Alterszahnmedizin der Bundeszahnärztekammer. Er ist Mitglied der Arbeitsgruppe für den Expertenstandard zur Förderung der Mundgesundheit in der Pflege.

Sie können entweder live teilnehmen oder die Webinare noch bis einschließlich Dezember 2022 auf Abruf ansehen. Auch bei der aufgezeichneten Version erhalten Sie ein Zertifikat mit 1 CME-Punkt.

Hinweis zum Zertifikat:

Das Zertifikat können Sie über den Webinar-Link, den Sie bei der Anmeldung erhalten, herunterladen. Nach Einwahl über diesen Link und erfolgreichem Abschluss des Webinars finden Sie das Zertifikat zum Download im Fenster „Zertifizierung“

Event Datum: 29. Juni 2022

Zeit: 18:00 – 19:00 Uhr

Dauer: 60 Minuten

Referent: Dr. Elmar Ludwig

Hier finden Sie weitere relevante Inhalte